Gottesdienste

Am vergangenen Sonntag konnte der erste Gottesdienst in unserer Kirche in der Coronazeit stattfinden. Die nötigen Einschränkungen wurden von den Gottesdienstbesucher/innen verständnisvoll angenommen. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Kirchenältesten, die sich um die Einhaltung der Abstandsregeln und die Desinfektion kümmerten.

Wenn es möglich bleibt, werden wir weiterhin unsere Gottesdienste sonntags um 10 Uhr in unserer Kirche feiern.

Der an Himmelfahrt geplante Regionalgottesdienst im Salinenpark, an dem wir in diesem Jahr das 40. Jubiläum der Sozialstation feiern wollten, muss aber leider ausfallen.

Für die Teilnahme an unseren Gottesdiensten sind folgende Bestimmungen einzuhalten: Grundsätzlich ist ein Abstand von 2 Meter zu wahren, sofern sie nicht in einer häuslichen Gemeinschaft leben. Leider gibt es unter diesen Bedingungen nur eine begrenzte Zahl von Sitzplätzen - mindestens 25 höchstens ca. 60. Die Empore darf nicht genutzt werden. Bis auf Weiteres verzichten wir auf eine Anmeldung zum Gottesdienst. Sollte sich die Zahl der Gottesdienstbesucherinnen in nächster Zeit aber deutlich erhöhen, werden wir über Maßnahmen nachdenken, um mehr Personen die Teilnahme an unseren Gottesdiensten zu ermöglichen (z.B. Zweitgottesdienste, Veröffentlichung im Internet).

Das Tragen einer Schutzmaske wird nur beim Eintritt und Verlassen der Kirche erbeten. Unsere Kirchenältesten weisen Sie auf die wichtigsten Regeln hin und ihre Sitzplätze zu. Der Gottesdienst dauert nur ca. 30 Minuten und der Gemeindegesang ist leider nicht erlaubt. Detailliertere und aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Homepage und als Aushang im Schaukasten. Weiterhin gibt es in unserer Landeskirche und auch im Kirchenbezirk Kraichgau Gottesdienstangebote im Internet. Auch wir selbst veröffentlichen auf unserer Homepage weiterhin geistliche Impulse und legen sie in der offenen Kirche aus.

Wochenspruch

Der Wochenspruch für den kommenden Sonntag Rogate (Betet!) aus Psalm 66,20 lautet: Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet. Schon zu Beginn der Coronazeit gab es viele verschiedene Gebetsaktionen und –Impulse. Seit einigen Wochen läuten unsere Glocken täglich um 19.30 Uhr und laden zum Gebet ein. Seit Beginn der Coronakrise hat Erich Schuh, Leiter der Liebenzeller Gemeinschaft, in unserer Gemeinde regelmäßig Gebetsimpulse per mail verschickt und auch ausgeteilt.

Auch wenn wir nun wieder Gottesdienste feiern können und so das Gebet in der Kirche wieder möglich ist, laden unsere Glocken Sie weiterhin herzlich zum persönlichen Gebet zu Hause ein. Impulse für das tägliche Abendgebet liegen auch in unserer Kirche aus und können wir Ihnen auf Anfrage auch gerne zukommen lassen. Und natürlich können Sie Zuhause auch weiter singend beten – z.B. mit dem folgenden Lied aus unserem Gesangbuch (EG 645): „Wenn die Last der Welt dir zu schaffen macht, / hört er dein Gebet. / Wenn dich Furcht befällt vor der langen Nacht, hört er dein Gebet. / Er hört dein Gebet / hört auf dein Gebet. / Er versteht, was sein Kind bewegt, Gott hört dein Gebet!“

Ihr Pfarrer Joachim Bollow

Kurseelsorge

Auch in der Kurseelsorge schließen wir uns den Vorsichtsmaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus an und sagen vorerst / bis auf weiteres alle Veranstaltungen und Gottesdienste in den Kliniken ab.

Für die persönliche Seelsorge stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Sie können sich melden bei

Pfr. Jürgen Steinbach unter 07264 - 20 69 78 1.

Bei Past.-Ref. Monika Haas unter 07264 – 89 00 99

Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, wenn Sie nicht gleich jemand erreichen. Nennen Sie eine Nummer, unter der wir Sie erreichen können, oder die Klinik und Ihre Zimmer-Nummer. Dann melden wir uns bei Ihnen.